Fruchtbarkeitsmassage


Viele Massagetechniken machen einen großen Bogen um den Bauchraum, und das, obwohl gerade eine Bauchmassage zu sehr tiefer Entspannung führen kann.


Diese Massage (nach Birgit Zart) liegt mir besonders am Herzen.

Es ist keine reine Fruchtbarkeitsmassage, sondern wohltuend bei allen Themen, die den weiblichen Bauch betreffen.

Immer mehr Mädchen und Frauen sind nicht in Kontakt mit sich, haben “kein gutes Bauchgefühl” für sich und ihre Bedürfnisse. Ihnen kann die Massage nach Birgit Zart dabei helfen, ihren Körper besser kennenzulernen und in ihre Mitte hineinzulauschen.

 

Sie fördert das weibliche Selbst-Bewusstsein, und hilft dem Körper seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Deshalb hat sie sich hilfreich gezeigt bei

  • allgemeinen Menstruations- und Zyklusbeschwerden
  • schmerzhafter Menstruation
  • unregelmäßigem Zyklus und unregelmäßigen Blutungen
  • Hormonschwankungen, zB beim Eintritt in die Wechseljahre
  • unerfülltem Kinderwunsch
  • und nach Geburten und Fehlgeburten als Unterstützung zur Rückbildung

 

Die Gynäkologin Dr. Gowri Motha entwickelte die Fruchtbarkeitsmassage basierend auf dem "Creative Healing" des Heilers Joseph B. Stephenson, als sie nach Möglichkeiten suchte Frauen mit Kinderwunsch noch besser unterstützen zu können.

Mitte der 90er Jahre brachte die Heilpraktikerin und Kinderwunschtherapeutin Birgit Zart sie nach Deutschland und gab sie als Laienmassage an so viele Frauen wie möglich weiter. Zeitgleich begann sie mit der Ausbildung von Therapeutinnen.

 

Die Massage

  • entspannt und entkrampft den Bauch
  • hat eine regulierende Wirkung auf den Hormonhaushalt
  • stärkt die Gebärmutter und hilft Verschließungen der Eileiter sanft zu lösen

So kann auf sanfte Weise der Weg zur Empfängnis geebnet werden.


Wir beginnen die Massage mit einer Entgiftungsmassage im Bereich der Schultern, des Nackens und des unteren Rückens, die den Körper dabei unterstützt Schlacken abzutransportieren und Giftstoffe auszuscheiden.

Zusätzlich arbeite ich je nach Thema mit verschiedenen Akkupressurpunkten.

Danach widme ich mich achtsam und sanft Ihrem gesamten Bauch und Unterbauch.

 

Es handelt sich nicht um eine Massage des Intimbereiches.


Je nach Thema, das mit der Massage bearbeitet werden soll, empfiehlt es sich, sie an bestimmten Zyklustagen durchzuführen.

 

Bei Kinderwunsch sind 6 Behandlungen üblich, jeweils im Abstand von ein bis zwei Wochen. Die Häufigkeit richtet sich individuell nach Befinden und "Bauchgefühl".

Ich biete nach Bedarf kostenlose telefonische Nachgespräche an.

 

Außerdem gebe ich gerne Anleitung, wie Sie zu Hause, selbst oder mit Partner, mit einfachen Griffen den Prozess unterstützen können.